Home
Wir über uns
Der Vorstand
Die Kirche
Gottesdienste
Veranstaltungen
Rund um die Kirche
Aktuelles
Glockenprojekt
älter Beiträge
Gemeindebeirat
Förderverein
Fotogalerie
KIQI aktuell
Sitemap
Kontakt
Interessante Links
Impressum

GLOCKENPROJEKT

(01.09.2018)

Das Glockenprojekt schreitet weiter voran und wird im Februar 2019 abgeschlossen sein.

Aufgrund eines technischen Defekts sind die Anlagen der Glockengießerei derzeit außer Betrieb. Daher können leider erst frühestens Mitte September die beiden neuen Glocken gegossen werden. Eine Terminbekanntgabe für die Gießarbeiten ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Sobald der Termin aber steht, wird dieser zeitnah in der örtlichen Presse bekannt gegeben, um allen interessierten Spendern die Möglichkeit zu geben, dem Gießen der zwei neuen Glocken in der Eifeler Glockengießerei beizuwohnen.

Der neue hölzerne Glockenstuhl wird voraussichtlich im Oktober in unseren Kirchturm eingebaut. Frühestens Anfang November erfolgt die Lieferung und Montage der historischen und der beiden neuen Glocken.

Wenn alles gut geht, wird am 2. Dezember, zum ersten Advent, unserem alljährlichen Lichtgottesdienst, die restaurierte Glocke wieder erklingen.

Zu guter Letzt findet am Sonntag, den17. Februar um 09.30 Uhr, der festliche Glockenweihgottesdienst mit Herrn Landesbischof Meister statt. Ab diesem Zeitpunkt werden  dann die beiden neuen Glocken im Zusammenspiel mit unserer historischen Glocke zu hören sein. 


(23. Mai 2018)

Seit März sind noch viele weitere Geldspenden für das Glockenprojekt eingegangen.

Die Höhe der Spenden und eine neue Kostenberechnung, die günstiger ausgefallen ist als ursprünglich berechnet, hat erfreulicherweise dazu geführt, dass ein erheblicher Überschuss angesammelt wurde.

Da die Spendengelder zweckgebunden eingesetzt werden müssen, ergibt sich nun die historische Möglichkeit, eine dritte Glocke für unser Geläut zu beschaffen.

Unsere Kirchengemeinde trägt weiterhin keine finanzielle Lasten, im Gegenteil - die notwendigen Reparatur– und Restaurationskosten der alten Glocke, die unsere Gemeinde hätte tragen müssen, werden ebenso durch die Spendengelder abgedeckt.

Das Projekt ist auf einem sehr guten Weg. Die Spendenaktion ist nunmehr eingestellt.

Weitere Auskunft zum Projekt kann Ihnen nach wie vor Herr Klaus Weiland (Vorsitzender des Fördervereins) unter der Tel.-Nr. 05137-6656 geben.

Für die vielen Spenden möchten wir uns noch einmal bei allen herzlichst bedanken.

In der heutigen Zeit so ein Projekt zu stemmen, ist  wirklich etwas Besonderes und verdient hohe Beachtung und Anerkennung.

Die Verwirklichung dieses Projekts und die Bereitschaft, für unsere Gemeinde etwas beizutragen zeigt, dass diese stark und lebendig ist.


(26. Februar 2018)

Heute war es soweit - unsere Glocke wurde abgeholt.

Mitarbeiter einer Fachfirma haben am Mittag die Glocke aus dem Turm entfernt.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, mussten zuerst die Schallluken an der Westseite des Kirchturmes abgebaut werden.

Die Glocke wurde aus ihrer Halterung am Glockenstuhl genommen, anschließend mittels eines Kettenflaschenzuges angehoben und auf den Sims des westlichen Fensters abgestellt.

Währenddessen hat sich auf der Küsterstrasse ein Autokran aufgestellt. Der Fahrer hob die Glocke aus dem Turm und setzte sie auf eine vorbereitete Plaette. Am Boden wurde sie dann für den Transport gesichert und am Nachmittag auf ihre Reise geschickt.

 

Die nächsten Monate wird sie in der Restaurationswerkstatt verbringen. Während dieser Zeit wird im Turm ein neuer Glockenstuhl aus Holz, der bis zu drei Glocken aufnehmen kann, gebaut.

Der Wiedereinbau ist für den späten Herbst geplant, zusammen mit der dann komplett neu gegossenen zweiten Glocke.


(01. Februar 2018)

Der Förderverein unserer Kirchengemeinde hat vor längerer Zeit für das Projekt „Reparatur und Restaurierung unserer vorhandenen historischen Glocke und Neuanschaffung einer 2. Glocke“ geworben.

Nun konnte der Förderverein die freudige Mitteilung machen, dass die Mittel für dieses ehrgeizige Projekt weitgehend gesichert sind. Daher kann es nun nach Abschluss eines Genehmigungsverfahrens in diesem Jahr durchstarten.

Die Finanzierung wird im Übrigen ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Unsere Kirchengemeinde trägt keine finanzielle Lasten.

Ein Zeitplan für die notwendige Restaurierung ist erstellt. Während der Baumaßnahme ab März diesen Jahres muss auf das Glockengeläut verzichtet werden. Weitere Auskunft zum Projekt kann Ihnen Herr Klaus Weiland (Vorsitzender des Fördervereins) unter der Tel.-Nr. 05137-6656 geben.

Top
Dreieinigkeit Kirchwehren  | kg.kirchwehren@evlka.de