Home
Wir über uns
Der Vorstand
Die Kirche
Gottesdienste
Veranstaltungen
Rund um die Kirche
Aktuelles
Glockenprojekt
älter Beiträge
Orgelsanierung
Sondernotizen
Gemeindebeirat
Förderverein
Fotogalerie
KIQI aktuell
Sitemap
Kontakt
Interessante Links
Impressum

Satte Chorklänge in der Kirche  (05. November 2017)

Viele Menschen fanden sich in unserer Dreifaltigkeitskirche ein, um statt im Novembernebel in a:cappella Chorklängen zu baden. Innerhalb weniger Minuten sang sich das 28-köpfige Vocalensemble „be:sound" aus Hannover in die Herzen der Konzertbesucher. Das Thema „Last Day on Earth" beschäftigte Chor und Besucher über die eineinhalb Stunden des facettenreichen Konzertes. „Ein ereignisreiches Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Und wenn der letzte Tag der Welt auch noch nicht unmittelbar bevorsteht, so scheint er jetzt im November doch manchmal zum Greifen nah."

So moderierten die Sprecher des Chores nachdenklich und humorvoll das Thema an. „Last Day on Earth" - Wenn das Ende bewusst wird, wissen wir das, was wir haben, mehr zu schätzen. Es geht darum, das Wichtige und Kostbare zu fühlen und es nicht im Alltag untergehen lassen. „Last Day on Earth" - Was würden sie tun? Ein Apfelbäumchen pflanzen? Mit geliebten Menschen zusammen sein, den besten Wein trinken, etwas wichtiges klären, den Lieblingsspazierweg ein letztes Mal gehen, das Meer rauschen hören, sich noch einen Herzenswunsch erfüllen, auf einen stillen Berg steigen, oder einfach nur einen ganz normalen Tag sehr bewusst erleben...?

Genauso vielfältig, reichhaltig und lebendig waren auch die musikalischen Variationen, die „be:sound" an diesem Nachmittag vortrug. Es wurden Hits von Phil Collins, James Taylor, Suzanne Vega, Sade und Coldplay präsentiert, die phantasievoll und eingängig von der Chorleiterin arrangiert waren. Die strahlende Bühnenpräsenz der 20 Sängerinnen und Sänger war mitreißend, das charmante Angeben der Anfangstöne und die Abwesenheit von Dirigenten professionell - und riss die Zuhörer zu tosendem Beifall hin. Nach dem Konzert war oft zu hören: „Ich hätte nie gedacht, dass Chormusik so cool sein kann."


Hubertus-Gottesdienst 2017

Unsere Kirchengemeinde feierte am 03. November den 23. Hubertustag. Pastor Nikolaus Kondschak leitete den Gottesdienst am Freitag, den nicht nur Jäger besuchten. „Es duftet und es riecht hier heute anders, der Wald ist in die Kirche gekommen, um uns auf die Schöpfung zu besinnen", begrüßte Kondschak die Gäste. Tatsächlich spielten die Jagdhornbläser Kirchwehrener Hegering und die Hannoverschen Jagdhornbläser vor grüner Kulisse.

130 Besucher waren gekommen, um dem Heiligen Hubertus von Lüttich zu gedenken, dem Schutzpatron der Jäger. Der Mond war schon über Kirchwehren aufgegangen, als das gleichnamige Lied in der Kirche angestimmt wurde. Pastor Kondschak bedankte sich bei allen Helfern für die reibungslose Organisation, besonders im Hinblick auf die durch eine Baustelle bedingten schwierigen Parkplatzsituation. Die benachbarten Landwirte hatten ihre Höfe als Parkflächen zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss versammelten sich alle Besucher vor der Kirche, um den Signalen der Jagdhornbläser zu lauschen. Für die Begrüßung, für jede Tierart sowie für Beginn und Ende der Jagd gibt es gesonderte Töne. Und die Zuhörer konnten im Mondschein lauschen.


Luther-Wochenende 2017

Auch unsere Gemeinde leistete einen kleinen Beitrag zum Lutherjahr.

Am 13. Oktober wurde der Film "Luther" auf einer Großleinwand gezeigt. Lektor Kromholz leitete den Spätnachmittag mit unterhaltsamen, heiteren und nachdenklichen Tatsachen zu Luther ein.

Den musikalischen Rahmen bildete das Musiker-Ehepaar Michnev, dass mit Querflöte und Klavier stimmungsvolle Stücke von Bach und Händel präsentierte. In einer Pause konnte man bei einem Imbiss und Wein ins Gespräch kommen.

Diese ca. 3-stündige Veranstaltung hinterließ bei allen Besuchern einen bleibenden, tiefen Eindruck.

Zwei Tage später feierte Lektor Kromholz im Rahmen des Lektorensonntags der Landeskirche einen Gottesdienst zum Thema Luther. 


Ernte-Dank–Gottesdienst 2017

Am 1. Oktober fand in Lathwehren der Ernte-Dank-Gottesdienst statt. In der geschmückten Halle auf dem Hof Bremer führte Lektor Kromholz durch einen schön gestalteten Gottesdienst, begleitet vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwehren und dem MGV Lathwehren.

Im Anschluss konnten die Besucher bei sonnigem Wetter Getränke und Erbsensuppe genießen.


Konfer-Seminar 2017

Am 22. Oktober präsentierten die Teilnehmerinnen in der Seelzer St.-Martins-Kirche ihre Ergebnisse in einem selbst gestalteten Gottesdienst.

Auf dem Konfirmandenseminar in Gailhof vom 30. September bis 07. Oktober absolvierten rund 80 Konfirmandinnen aus den fünf Gemeinden Seelze, Letter, Lohnde, Kirchwehren und Harenberg sieben Tage lang zwei bis drei Arbeitseinheiten pro Tag und hatten nebenbei auch eine Menge Spaß.

In  sieben Gruppen bereiteten sie jeden Tag eine Andacht vor, die als kleiner Gottesdienst gestaltet wurde. Pastorin Sigrid Goldenstein, Lektor Kai Kromholz, Prädikant Lothar Wolff und 15 Teamer begleiteten sie dabei. In der Mellendorfer Kirche wurden auch fünf Konfirmanden getauft.

Ebenso gab es lustige Aktionen wie den Schöpfungsspaziergang, verbunden mit der virtuellen Schatzsuche „Geocaching“. Dabei wurden Dinge, wie Blätter und Stöcke für das traditionelle „Steine basteln“ gesammelt, der in einem kleinen Wettbewerb zwischen den 7 Gruppen mündete. Auch Schlittschuhlaufen stand auf dem Programm. Als kleines Andenken gestalteten die Teilnehmer T-Shirts in ihren Gruppenfarben.

Für alle Beteiligten war es ein rundum gelungenes Seminar.   


Gemeindefahrt 2017 zum Kloster Wienhausen

Am ersten Juli 2017 machte sich eine reiselustige Gruppe von 25 Gemeindegliedern trotz des schlechten Wetters auf den Weg zum Kloster nach Wienhausen im Landkreis Celle.

In bester Laune erreichten wir am späten Vormittag das Kloster. Eine ausgesprochen interessante Führung durch das noch heute bewohnte Kloster versetzte uns ins Zeitalter des frühen Mittelalters. Alle dort zu sehenden Exponate stammen aus der Originalzeit. Die Räumlichkeiten und Kammern wurden zum größten Teil ursprünglich belassen und geben so einen Einblick in die Lebensweise der Nonnen.

  

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Klosterwirt feierten wir eine stimmungsvolle Andacht im sogenannten Nonnenchor, einem reich verzierten Versammlungsraum des Klosters, bevor es in den Nachmittagsstunden mit dem Reisebus zurück nach Kirchwehren ging.

Alle waren sich einig: Eine wunderbare Veranstaltung - „Wiederholungsgefahr“: 100%.


Frühlingserwachen 2017

In diesem Jahr feierten wir wieder das Frühlingserwachen.

Zum Thema "Der Mai ist gekommen ..." hatten wir am Sonntag, den 14. Mai um 17.00 Uhr in unsere Kirche eingeladen.

Mit einem bunten Programm von Texten und toller Musik unter musikalischer Leitung von Barbara von Witzleben hatten alle Beteiligten einen schönen Sonntagnachmittag verbracht.

Lektor Kromholz leitete durch diesen abwechslungsreichen bunten Nachmittag.


Licht-Gottesdienst 2016

Am 27. November fand um 19.30 Uhr traditionell zu Beginn des neuen Kirchenjahres unser Lichtgottesdienst statt.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwehren spielte traditionelle und moderne Stücke zur Weihnachtszeit auf. An der Orgel begleitete Frau von Witzleben den Gottesdienst.

Wie auch in den vergangenen Jahren erleuchtete der Kirchenraum erst nur von Kerzen. Im Laufe des Gottesdienstes wurde der Altarraum zusätzlich durch eine Lichtinstallation atmosphärisch beleuchtet.

Dieser mittlerweile 11te Licht-Gottesdienst wird auch im nächsten Jahr mit Sicherheit fortgeführt.


Sommerkirche 2016

Das Motto der Sommerkirche 2016 lautete: „Wir sind dann mal weg!“.

Ab den 26. Juni fanden dazu an insgesamt 6 Sonntagen in Folge in den Gemeinden Harenberg, Kirchwehren und Lohnde besondere Gottesdienste statt, die von Pastorin Sigrid Goldenstein und Lektor Kai Kromholz mit abwechslungsreichen Programmen geplant wurden.

Es begann in Lohnde mit einer Radtour. Um 10.00 Uhr starteten die Teilnehmer mit dem Fahrrad entlang des Mittellandkanals nach Idensen. Auf dem Weg dorthin war in Kolenfeld eine Pause geplant, in der ein Abendmahl gehalten wurde.

Am Ziel fand in der Sigwardskirche ein Gottesdienst mit Lesungen statt. Musikalisch unterstützte uns dabei das Rock und Pop Akustik Duo CarryMe aus Kirchwehren.

Die Rücktour wurde flexibel gestaltet. Wer Lust hatte, fuhr in der Gruppe zum Ausgangspunkt zurück oder verlängert seine Tour nach eigenem Ermessen.


Licht-Gottesdienst 2015

Am 29. November um 19.30 Uhr fand in unserer Kirche traditionell zu Beginn des neuen Kirchenjahres ein Lichtgottesdienst statt.

Eine Besonderheit war die Illumination der Kirche von außen. Diverse Scheinwerfer ließen unser Kirchenschiff in warmen Orange- und Rottönen erstrahlen.

Der Gottesdienst wurde in bewährter Form von Lektor Kromholz und Pastor Kondschak abgehalten.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwehren spielte traditionelle und moderne Stücke zur Weihnachtszeit auf.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurde der Kirchenraum nur von Kerzen beleuchtet.

Spätestens bei dieser stimmungsvollen Atmosphäre viel der vorweihnachtliche Stress ab und es stellte sich eine friedvolle innerer Ruhe ein. Die durch das hektische Treiben in unserer Umgebung oft verlorengegangene vorweihnachtliche Gefühl breitete sich nun endlich aus.

Dieser mittlerweile 10te Licht-Gottesdienst wird auch im nächsten Jahr mit Sicherheit fortgeführt.


Herbstzauber 2015

Anlässlich des 222-jährigen Bestehens unserer schönen Orgel fand am 08. November 2015 ein besonderes Konzert statt.

Das Thema lautete " ... von Moll bis Dur - 222 Jahre Orgel in Kirchwehren".

In unserer herbstlich geschmückten Kirche genossen die Besucher ein buntes Programm mit fröhlichen, manchmal auch nachdenklichen Texten und tolle Musik.

Die musikalische Leitung an der Orgel hatte Frau Barbara von Witzleben.

Durch die Veranstaltung führte unser Lektor Kai Kromholz mit Texten und Geschichten.

 


Regionsentdeckertag 2015

Wer am 13. September 2015 beim Regionsentdeckertag in Almhorst nicht dabei war, hat etwas verpasst - ein offenes Dorf - offen für Tausende von Besuchern.

Alles begann mit einem Trecker aus Strohballen am Dorfeingang, der auch auf dem Titelbild unserer Kirchenquintett-Ausgabe 04/2015 zu sehen ist.

Die Almhorster haben für einen Tag aus ihrem Ort ein buntes, gut gelauntes Gesamtkunstwerk geschaffen, das seinesgleichen sucht. Die Atmosphäre war großartig; das Wetter hatte auch ein Einsehen und spielte fast bis zum Ende mit.

Um 10.00 Uhr begann die Veranstaltung mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Dorfplatz. Musikalisch begleiteten ihn die "Tie-Singers" vom MGV Gemischter Chor Almhorst e.V.. Im Anschluss startete das bunte Treiben.

Unsere Kirchengemeinde war mit einem Weinstand und Kirchwein aus der Pfalz vertreten. Die Nachfrage war groß und der angebotene „Dreieinigskeitswein“ fand so guten Absatz.

Bis um 18.00 Uhr lief die Veranstaltung und wurde durch eine hohe Besucherzahl sehr gut angenommen.

Durch diesen Erfolg sind die großen Mühen der Veranstalter und Organisatoren bestens belohnt worden.


Frühlingserwachen 2015

Unsere Gemeinde begrüßte am Nachmittag des 12. Aprils den Frühling.

Besser konnte das Wetter an diesem Tag zu unserem Thema nicht passen.

Frühlingserwachen - "von romantisch bis heiter" - lautete das Motto, unter dem die Dreieinigkeitsgemeinde in die Kirche zu Lesung und Musik eingeladen hatte, und dazu wärmte die zaghafte Frühlingssonne die etwa 100 Besucher mit warmen Strahlen.

Passend zum Anlass hatte unser Lektor Kai Kromholz Gedichte, Geschichten, kirchliche Anekdoten und verschiedene Bibelstellen vorbereitet, die für das eine oder andere Schmunzeln bei den Gästen sorgten, aber auch zum Nachdenken anregten.

Mit einem bunten Strauß von modernen, stimmungsvollen Stücken hatte sich der Harenberger Pop- und Gospelchor Chor o’ Fun auf den Weg in die Dreieinigkeitskirche gemacht.

Ihre fulminante Darbietung sorgte für viel gute Laune und hatte so zu dem Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Vielen herzlichen Dank dafür.

Während der Pause und nach der Veranstaltung nutzten viele Besucher die Gelegenheit für ein Gespräch bei einem Glas Wein und Käsespießen vor der Kirche.

Am Ende waren sich alle einig: Eine Neuauflage des Frühlingserwachens in 2016 wäre schön.


Jahrestreffen 2015

Im Anschluss an eine Andacht in unserer Kirche fand im Pastor-Wagemann-Haus das  Jahrestreffen unserer Gemeinde statt.

Jens Seegers, stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes, berichtete, dass die erbrachten Vorhaben im letzten Jahr erst durch viele Spenden realisiert werden konnten.

Er dankte den vielen Helfern der Kirchengemeinde für die geleistete Arbeit und hob besonders die Wichtigkeit des Fördervereins hevor.

Durch die finanzielle Unterstützung aller wurde das Projekt Orgelsanierung in Angriff genommen, eine Lüftungsanlage in unsere Kirche installiert, der Kirchenhofeingang neu gestaltet, ein neuer Schaukasten angebracht und neue Gesangsbücher angeschafft.


Lichtgottesdienst 2014

Wie in den vergangenen Jahren wurde das neue Kirchenjahr am ersten Advent wieder mit einem Lichtgottesdienst in Kirchwehren eingeleitet.

Bereits zum neunten Mal konnten Pastor Kondschak und Lektor Kromholz, zahlreiche Besucher aus Kirchwehren und anderen Gemeinden begrüßen.

Die besondere Atmosphäre dieses Gottesdienstes rührt einerseits daher, dass er nur bei Kerzenschein am Abend stattfindet, andererseits durch die musikalische Gestaltung. So konnte in diesem Jahr wieder der Feuerwehrmusikzug Kirchwehren und Piotr Gudel zur musikalischen Begleitung gewonnen werden.

Pastor Kondschak und Lektor Kromholz sind sich indes einig: Eine Neuauflage dieses Gottesdienstes wird es auch in 2015 geben.

 


Krippenausstellung 2013

Unsere erste Krippenausstellung am 2. Adventwochenende war gut besucht und begeisterte die zahlreich erschienenen Besucher. In Verbindung mit dem Kirchwehrener Weihnachtsmarkt und dem stimmungsvollen Weihnachts-konzert wurde die Ausstellung zu einem kleinen Highlight und rundete die vorweihnachtliche Stimmung ab.

Die insgesamt dreiundzwanzig ausgestellten Krippen, die in ihrer Gestaltung sehr vielfältig waren, luden zu langem Verweilen ein. Besonders in den Augen der kleinen Besucher spiegelte sich ein erwartungsvoller Glanz.


Auf diesem Wege möchten wir einen herzlichen Dank an alle aussprechen, die diese Ausstellung möglich gemacht und besonders an alle, die uns ihre Krippen anvertraut haben.

 

Top
Dreieinigkeit Kirchwehren  | kg.kirchwehren@evlka.de